Kommentare (Archiv)

Hier haben wir die Kommentare gesammelt, die uns in den letzten Jahren – als die Labyrinth-Laufen Webseiten noch in einer älteren Version online waren – erreichten:

Herr Gernot Candolini schrieb uns :
Anmerkung: Autor mehrerer Bücher zum Thema

Erfahrung: aus Eurem Projekt wird sicher etwas. Wer es mit so einer Energie, so einer professionellen Homepage angeht, wird bald auch ein Labyrinth begehen können. Gratulation. Ich würde mich freuen über ein Foto wenn es fertig ist.

mfg Gernot Candolini


Frau Barbara Meiser schrieb uns :

Guten Tag, Frau Schäfer.

Wir sind über einen Zeitungsartikel auf Ihr Labyrinthprojekt gestossen und finden es einfach toll. Wir, das sind ein paar Frauen aus einer Kirchengemeinde in Stuttgart Zuffenhausen, die schon des längeren vorhaben, ein Labyrinth zu bauen.

Es wird bei uns nun konkreter, da unsere Gemeinde sich als diesjähriges Jahresthema „Aufbruch zur Mitte“ gewählt hat – und das hat sehr viel mit dem Labyrinth zu tun!

Wir wären sehr daran interessiert, bei Ihnen ein bißchen rein zu schnuppern. Würden Sie uns – wenn es terminlich passt – Ihr Labyrinth mitbauen lassen? (auch wenn wir nicht aus Lauffen sind?)

Vielleicht könnten Sie mir Ihren Zeitplan zumailen und wir telefonieren in den nächsten Tagen miteinander?

Viele (gespannte) Grüsse
Barbara Meiser.


Frau Karin Mayer schrieb uns :

Ich finde es ganz super, dass Ihr in Lauffen das Labyrinth erstellen wollt. Wir Hausener Frauen haben uns gerade jetzt am Wochenende 4 Tage intensiv mit dem Thema Labyrinth beschäftigt und ebenfalls wie Ihr ein Lichterlabyrinth erstellt und begangen.
Und wir freuen uns schon darauf in der Zukunft das Lauffener Labyrinth zu begehen.

Viel Power und Mut für Eure Arbeit wünscht Euch

Karin Mayer – Frauenarbeit Kirchengemeinde Brackenheim-Hausen


Frau Ingeborg Haury schrieb uns :

Liebe Claudia, der Abend war wunderschön. Ich danke Dir und Deinen Lieben und natürlich auch Juliane für Euren tollen Einsatz.Die gesendeten Bilder sind sehr schön, aber die Wirklichkeit noch viel mehr –

Ingeborg Haury.


Frau Stefanie Henger schrieb uns :

…ach das sieht richtig schön aus und ich finde es echt schade, dass ich es verpasst habe!!!! Aber ich kann mich halt doch noch nicht kopieren!! Ich hoffe, es waren einige Leute da und haben das ganze aus vollem Herzen genossen!

im Übrigen sind wir im Großen und Ganzen an Ostern da und wollen gerne helfen. Also gib uns Bescheid, was wann gebraucht wird!

Stefanie Henger


Frau Bay, Kaywaldschule schrieb uns :

Leider haben wir nichts von Ihrem Lichterlabyrinth mitbekommen. Könnten Sie uns bitte über Ihre Events informieren? Sollten wir mal etwas gemeinsam machen?.

Frau Bay, Kaywaldschule


Familie Seiz schrieb uns :

Ist schon eine tolle Sache, wir sind wie schon besprochen dabei.

Bernhard Seiz & Irmel Böhner-Seiz


Herr Jürgen Hellgardt schrieb uns :

….. bin dabei. Spaten, Schaufeln, Schubkarre kann ich mitbringen und freu´ mich schon auf die schöne Gelegenheit, bei diesem gemeinschaftlichen Projekt mitarbeiten zu können.

Jürgen Hellgardt


Herr Michael Rudel schrieb uns :

Ja, ich würde gerne mitmachen. Desweiteren würde ich mich am Catering beteiligen (Kuchen, Salate, etc.). Sollte halt zeitig vorher noch bescheid wissen, wieviele Helfer/innen erwartet werden. Danke für diese wundervolle Initiative, Gruß und auf ein gutes, gemeinschaftliches Gelingen,

Michael Rudel


Herr Patrick Amann schrieb uns :

Es ist schön, dass es Menschen gibt die mit Engagement, Hingabe und Liebe sich einer Sache widmen die ohne diesen Einsatz häufig in Vergessenheit geraten würde. Unsere Kultur lebt von dieser Liebe. Weiter so!

Form ist im Grund nichts als ein unwillkürlicher Ausdruck des Wohlgefühls innerer Ordnung.
-Hermann Bahr-


Herr Ulrich Kammerer schrieb uns :

Ich finde die Idee klasse.

Wenn es ans Graben und Schaufeln geht, dann bin ich dabei.


Herr Michael Arnold schrieb uns am :

Ich finde die Idee toll und mochte mich gerne anbieten beim Bau mitzuhelfen. Ich hoffe wir finden noch viele weitere Mitstreiter, die ja vielleicht auch, neben jeglicher Deutung, einfach nur Lust haben gemeinsam etwas zu „erschaffen“.


Herr Hartmut Wilhelm schrieb uns am 29.02.04 :

Die Umsetzung der Labyrinth-Idee bringt einen kulturellen, attraktiven Farbtupfer nach Lauffen.


Herr Bernhard Seiz schrieb uns :

Ich könnte mir auch einen Beitrag vom Kneipp-Verein vorstellen, dies muss aber erst noch in den entsprechenden Gremien diskutiert werden. Da unsere Anlage gleich gegenüber liegt, könnte ich mir eine Einbindung mit unterschiedlichen Bodenbelägen (Barfußpark) vorstellen. Sind unterschiedliche Bodenbeläge überhaupt realisierbar? Wir haben zum Beispiel Waschbetonplatten mit unterschiedlicher Körnung. Bei der nächsten Sitzung kann ich nicht dabei sein, da wir Hauptversammlung haben. Würde mich aber über weitere Info sehr freuen.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s